Haftstrafen für Patricias Peiniger von der Schlägerei in Kagran

Wie wir schon mehrmals berichteten, wurde am 9. November 2017 ein Mädchen von einer Jugendbande und Ihrer ehemals besten Freundin Leonie in Kagran brutal zusammengeschlagen.

Nun wurden die Täter für Ihre Tat verurteilt. Die Hauptangeklagte war Leonie die zu einer Freiheitsstrafe von 18 Monaten, sechs davon unbedingt verurteilt wurde. Auch der 16-jährige Tschetschene bekam die selbe Strafe wie Leonie. Zwei weitere Mädchen im Alter von 16 und 17 Jahren bekamen 12 Monate bedingt. Der 21-jährige der auch für den Kieferbruch von Patricia verantwortlich war muss nun lediglich zwei Jahre und davon acht Monate unbedingt seine Haft antreten.

Foto: APA/Roland Schlager
Foto: APA/Roland Schlager

Der 19 Jahre alte Bruder des 21-jährigen saß ebenfalls auf der Anklagebank wegen Unterlassung der Verhinderung einer mit Strafe bedrohter Handlung. Er wurde allerdings leider freigesprochen.

Foto: APA/ Roland Schlager
Foto: APA/Roland Schlage

Dem Opfer Patricia wurden auch nur 3960 Euro Schmerzensgeld zugesprochen, welches für die erlittenen Schmerzen und Demütigungen im Vergleich gerade mal einem Fingerbruch gleichzusetzen ist. Durch diese Summe die von den Angeklagten bezahlt werden soll wirkt sich dies nur für eine geringe Zeit negativ auf die Täter aus. Schließlich hat man auch nicht lange an 3960 Euro zurückzuzahlen.

Foto: APA/Roland Schlager
Foto: APA/Roland Schlager

 

Das Video zum Tathergang!

Statement von Patricia nach Ihrer Entlassung aus dem Krankenhaus von Zuhause

 

 

Für diesen Beitrag wurde die Kronen Zeitung als wesentliche Unterstützung zur Quelle herangezogen!